Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung

Der wichtigste Schutz für beratende Berufe

Sie treffen als Hausverwalter regelmäßig Entscheidungen für Ihre Kunden oder geben als Gutachter, Immobilienmakler oder Sachverständiger aufgrund Ihrer Fachexpertise Empfehlungen ab? Sie vertreten und beraten Ihre Mandanten als Rechtsanwalt, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer? Dann gehören Sie zu einer Gruppe von Fachleuten, die wegen fehlerhaften Tuns oder Unterlassens heute regelmäßig von ihrer Kundschaft in Anspruch genommen wird – zu Recht oder zu Unrecht.

Wenn Ihnen also ein fehlerhaftes Tun oder auch ein fehlerhaftes Unterlassen vorgeworfen wird, geht es in aller Regel nicht um Personen- oder Sachschäden, sondern um reine Vermögensschäden. Hierbei ist niemandem etwas passiert, sondern es ist ein finanzieller Schaden entstanden. Solche reinen Vermögensschäden sind regelmäßig in normalen Betriebshaftpflicht-Versicherungen ausgeschlossen.

Diese Lücke wird in Deutschland durch eine speziell auf den jeweiligen Beruf zugeschnittenen Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung (VSH, oder auch Berufshaftpflicht-Versicherung) geschlossen. Der Abschluss einer solchen VSH ist für manche Berufsgruppen, wie zum Beispiel Steuerberater, Rechtsanwälte oder Versicherungsvermittler Pflicht. Für viele andere Berufsgruppen ist sie sehr sinnvoll.

Möchte Sie ein Kunde oder Mandant wegen einer falschen oder schlechten Beratung oder Entscheidung für einen Schaden haftbar machen, steht Ihr Versicherer eng an Ihrer Seite. Durch spezialisierte Juristen wird dann geprüft, ob und inwieweit Sie zum Schadenersatz verpflichtet sind. Dabei wird die komplette Schadenabwicklung für Sie übernommen.

Von der Abwicklung bis zur Regulierung entstehen Ihnen bis auf den vereinbarten Selbstbehalt in der Regel keine Kosten. Dies gilt, wenn erforderlich, auch für eine anwaltliche Vertretung vor Gericht und die dadurch entstehenden Prozesskosten. So können Sie sich ganz auf Ihre normale Geschäftstätigkeit konzentrieren und haben die Gewissheit, dass Sie umfassend und professionell vertreten werden.

    Unter anderem für folgende Berufe und Unternehmen ist eine Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung wichtig und sinnvoll:

    • Altenheime
    • Angestellte im öffentlichen Dienst
    • Auktionatoren
    • Auskunfteien
    • Berufsbetreuer
    • Bestatter
    • Buchhalter
    • Dolmetscher
    • Finanzbeamte
    • Gutachter
    • Hausverwalter
    • Immobilienmakler
    • Reisebüros
    • Sachverständige
    • Staatsanwälte
    • Steuerberater
    • Unternehmensberater
    • Vereine
    • Versicherungsberater, -makler, -vermittler
    • Werbeagenturen
    • Wirtschaftsprüfer
    • Zeitungen
    • und viele mehr

    Der Leistungsumfang einer Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung im Überblick

    Welche Gefahren und Schäden können versichert werden?

    • Vermögensschäden durch fehlerhaftes Tun, zum Beispiel in Form falscher Auskünfte, Beratungsfehler, Berechnungsfehler oder falscher Prozessführung und
    • Vermögensschäden durch fehlerhaftes Unterlassen, zum Beispiel in Form unvollständiger Auskünfte, unterlassener Anträge oder Versäumung von Fristen.

    Welche Gefahren und Schäden können nicht versichert werden?

    • Personen- und Sachschäden,
    • Schäden durch wissentliche Pflichtverletzungen und
    • Schäden durch Veruntreuung.

    Wie hoch muss die Versicherungssumme sein?

    Die Versicherungssumme ermitteln wir nach sorgfältiger Risikoanalyse mit Ihnen gemeinsam. Hierbei kommt es unter anderem besonders auf Betriebsart, Betriebsgröße und Kundenkreis an. Sie sollte grundsätzlich so bemessen sein, dass der größtmögliche Schaden noch ausreichend versichert wäre.

    Bei der Festlegung kommt es auch darauf an, ob die Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung für den Versicherungsnehmer gesetzlich vorgeschrieben ist oder ob sie freiwillig vereinbart wird. Bei einer Pflichtversicherung sind Mindestversicherungssummen durch den Gesetzgeber vorgeschrieben.

    Wo gilt die Versicherung?

    Die Versicherung gilt in aller Regel in Deutschland. Eine darüber hinausgehende Deckung kann gesondert vereinbart werden.

    Sie haben noch keine Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung?

    Dann rufen Sie mich jetzt an unter 0621/49 66 914 oder schreiben Sie mir eine E-Mail an kontakt [at] nikki-pahl.de. Gemeinsam finden wir heraus, wie Sie sich und Ihr Unternehmen wirkungsvoll und umfassend gegen Ansprüche von Dritten schützen können!

    Sie haben bereits eine Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung?

    Dann stellen Sie sich die folgenden Fragen, um festzustellen, ob Ihr Versicherungsschutz auf Ihr Unternehmen maßgeschneidert und topaktuell ist:

    • Ist meine vereinbarte Versicherungssumme ausreichend hoch bemessen?
    • Habe ich meine aktuellen, für die Beitragsberechnung relevanten Kennzahlen, wie zum Beispiel den Umsatz, an meinen Versicherer gemeldet?
    • Habe ich alle meine Tätigkeiten abgedeckt oder sind eventuell nur Teile meines Angebotes versichert?
    • Sind vorhandene Tochterunternehmen in meinem Vertrag berücksichtigt?
    • Entsprechen meine Versicherungsbedingungen dem aktuellen Stand?
    • Habe ich mit meinem Versicherungsvermittler/Versicherungsmakler innerhalb des letzten Jahres eine Durchsprache meines Vertrages vorgenommen?

    Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit „Nein“ oder „Weiß ich nicht“ beantwortet haben, dann rufen Sie mich jetzt an unter 0621/49 66 914 oder schreiben Sie mir eine E-Mail an kontakt [at] nikki-pahl.de. Die Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung stellt für viele beratenden Berufe eine der wichtigsten Versicherungen überhaupt dar. Sie muss maßgeschneidert alle Ihre Risiken abdecken!

    Schadenbeispiele

    Falschberatung: Ein Steuerberater empfiehlt seinem Mandanten, in Bezug auf eine geplante Unternehmensvergrößerung und Diversifizierung ein bestimmtes Vorgehen zu wählen, um umfangreich Gebrauch von Steuervorteilen machen zu können. Dabei übersieht der Steuerberater jedoch eine aktuelle Gesetzesänderung, so dass sich dieses Vorgehen für das Unternehmen des Mandanten als sehr nachteilig herausstellt. Dieser hatte daraufhin Mehrkosten von 90.000 Euro, für die er seinen Steuerberater haftbar machte. Die Vermögensschaden-Versicherung kam für diesen Schaden auf.

    Vermögensschadenhaftpflicht-Versicherung
    Weitere Versicherungen aus der Kategorie Haftung & Recht
    Betriebshaftpflicht-Versicherung und Produkthaftpflicht-Versicherung

    Betriebshaftpflicht-Versicherung und Produkthaftpflicht-Versicherung

    Als Unternehmer tragen Sie jeden Tag eine große Verantwortung für den Erfolg Ihres Betriebes und das Wohlergehen Ihrer Mitarbeiter. Die Zufriedenheit Ihrer Kunden ist Ihnen oberste Verpflichtung. Trotz aller Sorgfalt in der täglichen Arbeit, trotz aller Sicherheitsvorkehrungen: Fehler können immer einmal passieren.
    Haftung & Recht
    Managerhaftpflicht-Versicherung (D&O-Versicherung)

    Managerhaftpflicht-Versicherung (D&O-Versicherung)

    Im Rahmen Ihrer verantwortungsvollen Aufgaben treffen Vorstände, Aufsichtsräte, Geschäftsführer und andere regelmäßig Entscheidungen, die für ihre Unternehmen große Tragweite haben. Trotz aller Sorgfalt können Entscheidungen naturgemäß auch einmal negative Folgen nach sich ziehen.
    Haftung & Recht
    Rechtsschutzversicherung

    Rechtsschutzversicherung

    Die Zahl der Gerichtsverfahren in Deutschland steigt seit vielen Jahren regelmäßig an und davon sind auch Unternehmen immer mehr betroffen. Je nach Verfahren, Aufwand und Streitwert kommen bei einem Rechtsstreit schnell hohe Kosten zusammen.
    Haftung & Recht
    Wenden Sie sich vertrauensvoll an mich: 0621 / 49 66 914 kontakt [at] nikki-pahl.de