Geräteversicherung

Die Vollkaskoversicherung für Bagger, Krane und Co.

Fast alle Unternehmen greifen auf die Hilfe mobiler und beweglicher Geräte zurück. Manche Unternehmen setzen ihre Geräte nur auf dem eigenen Betriebsgelände ein, andere verleihen Sie gewerblich oder benutzen sie überall dort, wo es ihr Auftrag erfordert. Je nach Unternehmensart und –größe kann die Bandbreite vom kleinen Gabelstapler bis hin zum riesigen Raupenkran reichen.

Bei vielen Unternehmen im Bauhaupt- und Baunebengewerbe sowie im Transportsektor stellen die mobilen und beweglichen Geräte einen wichtigen Teil des Anlagevermögens dar. Hier sind Geräte jeden Tag im intensiven Gebrauch. Durch Zeitdruck, falsche oder zu knappe Planung, ungünstige Rahmenbedingungen oder schlechtes Wetter können Fehler passieren, die das teure und sensible Gerät beschädigen oder zerstören.

Mit einer speziellen Geräteversicherung haben Sie die Sicherheit, dass Ihre wertvollen Geräte überall gut geschützt sind und im Schadenfall schnell und unkompliziert repariert oder ersetzt werden. Auf Basis einer sehr weitreichenden Allgefahren-Deckung sind Ihre Geräte so nicht nur gegen Feuer, Diebstahl oder Naturgefahren versichert, sondern unter anderem auch gegen Schäden durch Bedienungsfehler, Konstruktionsfehler, innere Betriebsschäden oder Ungeschicklichkeit.

Dieser umfassende Versicherungsschutz gilt nicht nur auf Ihrem Betriebsgelände oder auf der Baustelle, sondern überall dort, wo Ihre Geräte zum Einsatz kommen – auch beim Transport.

Sie haben weiter die Möglichkeit, nicht nur Ihre Geräte selbst abzusichern, sondern auch Zusatzgeräte, Anbaugeräte, Werkzeuge, Reserveteile und vieles mehr.

    Unter anderem folgende Geräte können Sie im Rahmen unserer Geräteversicherung schützen:

    • Anbaugeräte: Grabenlöffel, Hydraulik-Meißelhämmer, Sortiergreifer, sonstige Anbaugeräte,
    • Belags- und Straßenbaumaschinen: Bankettfertiger, Belagsfräsmaschinen, Belagsschneidemaschinen, Betondeckenfertiger, Bodenfräsen, Bodenstabilisierer, Dreiradwalzen, Grabenwalzen, Gummiwalzen, Kombiwalzen, Pflasterverlegemaschinen, Rüttelgeräte, Straßenfräsen, Straßenmarkierungsmaschinen, Schwarzdeckenfertiger, Tandemvibrationswalzen, Vibrationsplatten, Vibrationsstampfer, Walzenzüge etc.,
    • Erdbewegungsmaschinen: Baggerlader, Bulldozer, Dumper, Grabenbagger, Grader, Hydrobagger, Kettenbagger, Knickschlepper, Kompaktbagger, Kompaktlader, Laderaupen, Minibagger, Mobilbagger, Muldenkipper, Planierraupen, Radlader, Raupenbagger, Raupenlader, Schreitbagger, Schürfkübel, Scraper, Seilbagger, Teleskopbagger etc.,
    • Hebezeuge und Transportgeräte: All-Terrain-Krane, Anbaubühnen, Anhängerbühnen, Anhängerkrane, Arbeitslifte, Autokrane, Bauaufzüge, Containerstapler, Dachdeckerkrane, Förderbänder, Förderschnecken, Gabelstapler (Gas, Elektro, Diesel), Gelenkarmbühnen, Gittermastkrane, Handgabelhubwagen, LKW-Bühnen, LKW-Ladekrane, Mastkletterbühnen, Niederhubwagen, Personenlifte, Portalkrane, Raupenkrane, Reach-Stacker, Rough-Terrain-Krane, Scherenbühnen, Schnellmontagekrane, Schrägaufzüge, Schwingförderer, Stempelbühnen, Tele-Aufbaukrane, Teleskoparmbühnen, Teleskopkrane (ggf. inkl. Gittermastwippspitze), Teleskoplader, Turmdrehkrane etc.,
    • Versorgungstechnik: Anhängerbetonpumpen (Estrich, Putz), Betonpumpen, Kompressoren, Pumpen, Sieb- und Waschanlagen, Silos, stationäre Betonmischer, Stromaggregate, Transformatoren etc.,
    • und vieles mehr – fragen Sie uns einfach, sicher ist auch eine Deckung für Ihr Gerät unkompliziert möglich!

    Der Leistungsumfang unserer Geräteversicherung im Überblick

    Welche Gefahren und Schäden können versichert werden?

    • Schäden durch
    • Bedienungsfehler,
    • Ungeschicklichkeit,
    • Vorsatz Dritter,
    • Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehler,
    • Kurzschluss, Überstrom, Überspannung,
    • Versagen von Mess-, Regel- oder Sicherheitseinrichtungen,
    • Wasser-, Öl- oder Schmiermittelmangel,
    • Brand, Blitzschlag, Explosion,
    • Sturm, Frost oder Eisgang,
    • Erdbeben, Überschwemmung,
    • Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Raub,
    • Innere Unruhen,
    • Terror,
    • Transportschäden,
    • Unterschlagung (bei gewerbsmäßiger Vermietung),
    • Versaufen und Verschlammen (auch auf Wasserbaustellen)
    • und vieles mehr.

    Welche Gefahren und Schäden können nicht versichert werden?

    • Schäden durch
    • Krieg, Bürgerkrieg, Aufstand,
    • Kernenergie,
    • Seetransporte und
    • Mängel, die bei Abschluss des Vertrages bereits bekannt waren.

    Wie hoch muss die Versicherungssumme sein?

    Bei der Ermittlung der Versicherungssumme sollte immer der Listenpreis im Neuzustand zugrunde gelegt werden. Dieser erhöht sich jeweils um die Kosten für etwaige Fracht, Verpackung, Zölle und Montage.

    Wo gilt die Versicherung?

    Die Geräteversicherung gilt jeweils innerhalb des im Versicherungsschein angegebenen Versicherungsortes.

    Transporte innerhalb des vereinbarten Einsatzgebietes sind mitversichert – ausgenommen Seetransporte.

    Sie haben noch keine Geräteversicherung?

    Dann rufen Sie mich jetzt an unter 0621/49 66 914 oder schreiben Sie mir eine E-Mail an kontakt [at] nikki-pahl.de. Gemeinsam finden wir heraus, wie Sie Ihre Geräte zuverlässig gegen nahezu alle Gefahren absichern können!

    Sie haben bereits eine Geräteversicherung?

    Dann stellen Sie sich die folgenden Fragen, um festzustellen, ob Ihr Versicherungsschutz auf Ihr Unternehmen maßgeschneidert und topaktuell ist:

    • Wurde die Versicherungssumme für meine Geräte korrekt ermittelt und ist sie noch aktuell?
    • Habe ich alle für mich relevanten Gefahren abgesichert oder habe ich nur eine sehr eingeschränkte Kaskodeckung oder Maschinen-Teilversicherung?
    • Habe ich alle wichtigen Zusatzgeräte und Reserveteile in meinen Vertrag mit aufgenommen?
    • Habe ich den für mich richtigen Einsatzbereich vereinbart?
    • Habe ich mit meinem Versicherungsvermittler/Versicherungsmakler innerhalb des letzten Jahres eine Durchsprache meines Vertrages vorgenommen?
    • Entsprechen meine Versicherungsbedingungen dem aktuellen Stand?

    Wenn Sie eine oder mehrere dieser Fragen mit „Nein“ oder „Weiß ich nicht“ beantwortet haben, dann rufen Sie mich jetzt an unter 0621/49 66 914 oder schreiben Sie mir eine E-Mail an kontakt [at] nikki-pahl.de. Zusammen kümmern wir uns um die Klärung aller offenen Punkte und sichern Ihre Geräte maßgeschneidert ab!

    Schadenbeispiele

    Feuer: Durch den Dauereinsatz läuft der Motor des Mähdreschers eines Lohnunternehmers heiß. Trockenes Stroh verfängt sich im Mähwerk und gerät in Brand. Die Einsatzstelle auf dem abgelegenen und teilweise schwer zugänglichen Feld erreicht die örtliche freiwillige Feuerwehr erst nach über 20 Minuten, als der Mähdrescher bereits im Vollbrand steht. Sie konzentriert sich darauf, dass der Brand nicht weitere Teile des Feldes zerstört. An dem Mähdrescher entsteht Totalschaden. Die Schadenhöhe beträgt knapp 200.000 Euro. Sie wird komplett durch den Geräteversicherer erstattet.

    Vorsatz Dritter: Bei Erntearbeiten auf einem Maisfeld tut es plötzlich einen lauten Schlag und die Erntemaschine kommt zum Stehen. Im verbogenen Mähwerk klemmt eine 1,50m lange, massive Stahlstange. Die herbeigerufene Polizei berichtet, dass dieses Vorgehen einer bislang noch unbekannten Gruppe von Aktivisten zugeschrieben wird, die gegen die Verwendung und Verbreitung von Monokulturen protestieren. Das Mähwerk ist irreparabel zerstört. Der Landwirt erhält den Schaden von über 15.000 Euro von seinem Geräteversicherer ersetzt.

    Bedienungsfehler: Beim Transport eines Kettenbaggers auf einem Tieflader blieb der Fahrer in einer für den Bagger zu niedrigen Unterführung hängen. An der Unterführung entstand erheblicher Schaden, aber auch der Bagger wurde stark beschädigt. Er entging nur knapp einem Totalschaden und konnte für 130.000 Euro repariert werden. Diese Kosten übernahm der Geräteversicherer komplett, ebenso wie die Transportkosten zum Hersteller und zurück.

    Bedienungsfehler/Vorsatz: Für das Versetzen eines knapp 20 Tonnen schweren Transformators wurde von dem beauftragten Kranunternehmen ein zu kleiner Mobilkran disponiert. Von dem Projektleiter des Auftraggebers unter Druck gesetzt, überbrückte der Kranführer den Lastmomentbegrenzer und begann, den Transformator umzusetzen. Beim Schwenken senkte der Kranführer den Ausleger ab, um den neuen, weiter entfernten Abstellort zu erreichen. Dabei geriet der Kran aus dem Gleichgewicht und kippte um. Der Transformator erlitt durch den Sturz einen Totalschaden, der Kran konnte repariert werden. Für die Reparatur erstattete der Geräteversicherer knapp 45.000 Euro. Das Aufrichten und den Transport in die Werkstatt übernahm der Kunde selbst.

    Verschlammung: Bei Starkregen hat sich ein Kettenbagger im Schlamm in einer Baugrube festgefahren. Er muss geborgen und gereinigt werden. Dafür werden Kosten in Höhe von 6.500 Euro fällig, die der Geräteversicherer für den Kunden übernimmt.

    Geräteversicherung
    Weitere Versicherungen aus der Kategorie Technisch
    Maschinenversicherung

    Maschinenversicherung

    Bei vielen produzierenden und verarbeitenden Betrieben stellt der Maschinenpark einen großen und wichtigen Teil des Anlagevermögens dar. Gegen Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm oder Hagel haben Sie Ihre Betriebseinrichtung vielleicht abgesichert. Sind auch Ihre Maschinen und Anlagen von Ihrer Inhaltsversicherung abgedeckt?
    Technisch
    Maschinen-Betriebsunterbrechungs-Versicherung

    Maschinen-Betriebsunterbrechungs-Versicherung

    Ihren Maschinenpark haben Sie über eine Maschinen-Versicherung ideal abgesichert. Doch wie lange dauert es, bis eine betriebswichtige Presse, ein spezieller Transformator, eine individuelle Werkzeugmaschine oder ein Ofen repariert oder ausgetauscht sind und ihren Betrieb wieder aufnehmen können?
    Technisch
    Elektronikversicherung

    Elektronikversicherung

    Das 21. Jahrhundert und seine Technik haben heute in die allermeisten Unternehmen Einzug gehalten. Durch eine Elektronikversicherung mit Allgefahren-Deckung können Unternehmen aller Betriebsarten entweder einzelne ausgewählte oder alle elektronischen Geräte umfassend schützen.
    Technisch
    Bauleistungsversicherung

    Bauleistungsversicherung

    Egal ob Sie als Bauherr, Bauträger oder Bauunternehmer, als Auftraggeber oder Auftragnehmer, im Hoch- oder Tiefbau, ein Gebäude oder ein sonstiges Bauwerk errichten oder umfangreich sanieren oder erweitern: Sie investieren viel Geld, Zeit und Arbeit in die Planung und Ausführung.
    Technisch
    Montageversicherung

    Montageversicherung

    Unabhängig davon, ob Sie als Generalunternehmer, Hersteller oder Montagefirma mit der Lieferung und/oder Montage beauftragt werden oder ob Sie als Unternehmer eine solche Leistung bestellen: Eine Vielzahl von Gefahren kann das Montageobjekt während der Montagedauer beschädigen oder zerstören.
    Technisch
    Wenden Sie sich vertrauensvoll an mich: 0621 / 49 66 914 kontakt [at] nikki-pahl.de