Dachdecker

Die Tätigkeiten von Dachdeckern reichen von der klassischen Dachneueindeckung über Reparaturen, Fassadenverkleidungen und Abdichtungen bis hin zur Montage von Dachfenstern. Dabei werden auch regelmäßig Spengler- oder Zimmerarbeiten ausgeführt. Hinzu kommen noch besondere Gefahrerhöhungen wie selbst durchgeführter Gerüstbau, Einsatz von Kränen, Arbeiten an Flachdächern oder Asbestarbeiten nach TRGS 519.

Häufig gibt es in Schadenfall Probleme, etwa weil Arbeiten an Flachdächern gar nicht versichert sind, weil die Versicherungssumme zu niedrig gewählt ist oder weil nicht angegeben wurde, dass Subunternehmer zum Einsatz kommen. Auch die Innungen warnen mittlerweile immer häufiger davor, dass in der Halle abgestellte Fahrzeuge zu einem Verlust des Versicherungsschutzes führen können, wenn es zu einem Feuer kommt. Hier gibt es nur noch sehr wenige Versicherer, die in der Halle abgestellte Fahrzeuge akzeptieren (Stichwort: Garagenklausel). Aus diesem Grund sollte die passgenaue und risikogerechte Versicherung einem Spezialisten vorbehalten bleiben.

Mit meiner langjährigen Erfahrung und Spezialisierung auf dem Gebiet mittelständischer Handwerksunternehmen kann ich für Sie und Ihre Firma genau den Versicherungsschutz zusammenstellen, der individuell auf Ihr Gewerk und Ihre Tätigkeiten zugeschnitten ist. Als Versicherungsmakler habe ich zudem die Möglichkeit, Ihnen aus allen am Markt verfügbaren Tarifen genau diejenigen auszuwählen, die zu Ihnen passen.

Im Schadenfall bin ich auf Wunsch bei Ihnen oder Ihrer Baustelle vor Ort und leite alle notwendigen Schritte in die Wege. Zudem habe ich mit meiner Drohne die Möglichkeit, detaillierte Aufnahmen auch an schwer zugänglichen Stellen zu machen und diese für Sie und/oder den Versicherer zu dokumentieren.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die wichtigsten Versicherungen für Dachdecker und worauf besonders Handwerker im Dachdecker-, Zimmerer- oder Spenglergewerk achten sollten. Erfahrungsgemäß sind viele Dachdecker unzureichend, falsch oder auch zu teuer versichert. Eine detaillierte Versicherungsüberprüfung fördert diese Defizite zutage und verschafft Ihnen die Sicherheit, richtig versichert zu sein. Obendrein sparen viele Firmenkunden bares Geld. Lesen Sie dazu hier mehr.

Für eine kostenlose individuelle Analyse Ihrer Situation rufen Sie mich gerne direkt an unter 06322/ 98 94 42 oder schreiben Sie mir eine E-Mail an kontakt [at] nikki-pahl.de.

Betriebshaftpflicht-Versicherung für Dachdecker

Die Betriebshaftpflicht-Versicherung ist vor allem für Dachdecker, Zimmerer und Spengler unverzichtbar. Die durchgeführten Arbeiten in großer Höhe, unter Zuhilfenahme von Kränen und Gerüsten oder unter Verwendung von Feuer/Hitze haben das Potenzial, unbeabsichtigt Menschen zu verletzen und Dinge zu beschädigen.

Weitere umfassende Informationen zur Betriebshaftpflicht-Versicherung finden Sie hier. Die folgende Checkliste soll Ihnen dabei helfen, grobe Mängel an Ihrer Betriebshaftpflicht-Versicherung und einen damit verbundenen Handlungsbedarf selbst zu erkennen.

  • Beträgt die Versicherungssumme mindestens 3 Millionen Euro?
  • Ist die Gefahr eines übergreifenden Feuerschadens in meiner Versicherungssumme berücksichtigt?
  • Stimmt die Betriebsbeschreibung im Versicherungsschein genau mit meiner Tätigkeit überein?
  • Führe ich Arbeiten an Flachdächern durch und sind diese mitversichert?
  • Führe ich Asbestarbeiten nach TRGS 519 durch und sind diese mitversichert?
  • Führe ich selbst Gerüstbau durch und ist dieser mitversichert?
  • Sind Mietsachschäden (z.B. an gemieteten Kränen oder Arbeitsmaschinen) in meiner Betriebshaftpflicht-Versicherung abgedeckt und ist die Summe ausreichend?
  • Deckt mein Vertrag auch Tätigkeitsschäden, Nachbesserungsbegleitschäden und Mängelbeseitigungsnebenkosten ab?
  • Ist die Anzahl der Mitarbeiter / meine Jahreslohn- und –gehaltssumme / mein Jahresumsatz korrekt im Versicherungsschein angegeben?
  • Ist meine Umwelthaftpflicht- und Umweltschadens-Versicherung genau auf die Bedürfnisse meines Unternehmens zugeschnitten?
  • Habe ich mit meinem Versicherungsvermittler/Versicherungsmakler innerhalb des letzten Jahres eine Durchsprache meines Vertrages vorgenommen?
  • Entsprechen meine Versicherungsbedingungen dem aktuellen Stand?

KFZ-Versicherung für Dachdecker

Dachdecker sind auf einen zuverlässigen Fuhrpark angewiesen. Die Bandbreite reicht hier von PKW über Transporter und LKW bis hin zu Autokränen. Eine Panne oder einen Schaden an einem Fahrzeug möchten Unternehmer so schnell wie möglich beheben, um weiter mobil zu bleiben und geplante Kundenkontakte zuverlässig wahrnehmen zu können.

Besonders für Handwerker im Bau- und Baunebengewerbe bieten einige Versicherer günstige Tarife an, die trotzdem sehr umfangreich und leistungsstark sind.

Weitere umfassende Informationen zur KFZ-Versicherung finden Sie hier. Die nachfolgende Checkliste gibt Ihnen einige wichtige Anhaltspunkte, was es zu beachten gilt.

  • Habe ich für meine Fahrzeuge bereits eine Deckung von 100 Millionen Euro pauschal vereinbart?
  • Habe ich für jedes Fahrzeug den Versicherungsschutz, den es benötigt?
  • Kann ich bei meinem jetzigen Vertrag auch neue und zusätzliche Fahrzeuge ohne freien Rabatt günstig mitversichern?
  • Kann ich in meinen jetzigen Vertrag die Privatfahrzeuge der Gesellschafter, Geschäftsführer, Inhaber etc. einbringen?
  • Kann ich in meinen jetzigen Vertrag bei Bedarf auch die Fahrzeuge von Tochterunternehmen einbringen?
  • Habe ich eine Möglichkeit zum Schadenrückkauf, um eine Schlechterstufung bzw. Beitragserhöhung zu verhindern?
  • Bekomme ich den günstigen Fuhrparkrabatt auch auf Anhänger, Arbeitsmaschinen etc.?
  • Bin ich mit der Regulierung meiner Schäden, meinem Beitrag und der Unterstützung durch meinen Versicherer zufrieden?
  • Habe ich mit meinem Versicherungsvermittler/Versicherungsmakler innerhalb des letzten Jahres eine Durchsprache meines Vertrages vorgenommen?
  • Entsprechen meine Versicherungsbedingungen dem aktuellen Stand?

Kredit-Versicherung für Dachdecker

Dachdecker, die Aufträge für gewerbliche Kunden und die öffentliche Hand ausführen, bekommen in aller Regel mit Abschluss des Werkvertrages nicht den vollen Rechnungsbetrag ausgezahlt. Ihre Auftraggeber haben aus dem Werkvertrag die Möglichkeit, für Mängel, die nach Abnahme der Werkleistung auftreten, einen Sicherheitseinbehalt von 3-5% des Gesamtbetrages zurückzubehalten.

Dieser Sicherheitseinbehalt kann durch die Herausgabe einer Bürgschaft abgelöst werden. Dadurch kann der volle Rechnungsbetrag vom Auftraggeber gefordert werden. Warum eine Bürgschaft gestellt werden sollte, wird durch das folgende Rechenbeispiel deutlich.

  • Eine Dachdecker-GmbH macht jährlich 2 Millionen Euro Umsatz
  • 5% des Auftragswertes werden in der Regel für fünf Jahre einbehalten
  • 5% von 2 Millionen = 100.000 Euro
  • 100.000 Euro x 5 Jahre = 500.000 Euro

Im Beispiel hat die Dachdecker-GmbH also ständig 500.000 Euro nicht verfügbar, weil diese als Sicherheitseinbehalte zurückgehalten werden. Dabei ist der Bedarf für Vertragserfüllungsbürgschaften noch gar nicht mitgerechnet.

Häufig nehmen Handwerksunternehmen diese Situation zähneknirschend als gegeben hin. Um dieses Geld sofort von den Auftraggebern einzustreichen, gibt es zwei Möglichkeiten: eine Bürgschaft (in der Regel über die Hausbank) und eine Bürgschaftsversicherung.

Bei einer Bürgschaft über die Hausbank

  • wird der Kreditrahmen um die Bürgschaftshöhe eingeschränkt (im Beispiel um 500.000 Euro) und
  • muss der Bank eine liquide Sicherheit gestellt werden (im Beispiel etwa 100.000 Euro),
  • wodurch der Kreditrahmen insgesamt stark eingeschränkt wird (im Beispiel um 600.000 Euro).

Eine Bürgschaftsversicherung hingegen

  • belastet die Kreditlinie nicht, wodurch mehr Liquidität und Freiraum für Investitionen zur Verfügung steht,
  • erfordert bei mittelständischen Handwerkern häufig gar keine Sicherheiten,
  • kann nach Abschluss des Rahmenvertrages für jeden neuen Auftrag jederzeit bequem online beantragt und direkt ausgedruckt werden.

Sprechen Sie mich jetzt an und erfahren Sie, wie Sie und Ihre Firma mit einer Kreditversicherung für Mängelansprüche und Vertragserfüllung Ihre Bankkreditlinie erheblich entlasten und somit deutlich an Liquidität gewinnen können!

Autoinhalts-Versicherung für Dachdecker

Mit dem Fuhrpark Ihrer Firma sind Ihre Mitarbeiter Tag für Tag unterwegs. Sie fahren zu Baustellen, transportieren Güter zwischen unterschiedlichen Orten oder machen Besorgungen. Ihren Fuhrpark haben Sie aus diesem Grund mit einer Fuhrpark-, Flotten- oder auch einer normalen KFZ-Versicherung umfassend abgesichert.

Doch was, wenn bei einem Unfall, Brand oder sonstigen Ursachen die mitgeführten Güter beschädigt werden oder abhandenkommen?

Viele Unternehmer sind der Meinung, dass mitgeführte Elektronik, Werkzeuge, Waren etc. automatisch über die Teil- oder Vollkasko-Versicherung mitversichert sind. Dies ist jedoch nicht der Fall. Auch über die betriebliche Inhalts- oder sonstige Versicherungen besteht in den meisten Fällen keine Absicherung.

Mit einer unkomplizierten Handelswaren- und Autoinhaltsversicherung können Sie hier umfassende Abhilfe schaffen und Ihre mitgeführte Ausrüstung, Ware, Arbeitsgeräte etc. schützen. Der Versicherungsschutz kann sich zum Beispiel auch auf Container auf Baustellen erstrecken.

Weitere umfassende Informationen zur Autoinhalts-Versicherung finden Sie hier. Die nachfolgende Checkliste liefert Ihnen wichtige Hinweise, ob Ihr Vertrag aktuell ist.

  • Ist meine Versicherungssumme ausreichend und aktuell?
  • Nehmen meine Mitarbeiter beladene Fahrzeuge mit nach Hause? Habe ich dafür den Domizilschutz vereinbart?
  • Gilt für meinen Vertrag eine Nachtzeitklausel und ist das in Ordnung für mich?
  • Lagere ich regelmäßig Werkzeuge, Maschinen und Material (zum Beispiel Dachfenster, Ziegeln etc.) auf meinen Baustellen und sind diese entsprechend gegen Diebstahl etc. versichert?
  • Entsprechen meine Versicherungsbedingungen dem aktuellen Stand?
  • Habe ich mit meinem Versicherungsvermittler/Versicherungsmakler innerhalb des letzten Jahres eine Durchsprache meines Vertrages vorgenommen?

Geräte-Versicherung für Dachdecker

Viele Dachdecker greifen auf die Hilfe mobiler und beweglicher Geräte zurück. Sie setzen ihre Geräte überall dort, wo es ihr Auftrag erfordert oder verleihen Sie sogar. Je nach Unternehmensgröße kann die Bandbreite vom kleinen Gabelstapler bis hin zum großen Turmdrehkran oder schweren Autokran reichen. Durch Zeitdruck, falsche oder zu knappe Planung, ungünstige Rahmenbedingungen oder schlechtes Wetter können Fehler passieren, die das teure und sensible Gerät beschädigen oder zerstören.

Mit einer speziellen Geräteversicherung haben Sie die Sicherheit, dass Ihre wertvollen Geräte überall gut geschützt sind und im Schadenfall schnell und unkompliziert repariert oder ersetzt werden. Auf Basis einer sehr weitreichenden Allgefahren-Deckung sind Ihre Geräte so nicht nur gegen Feuer, Diebstahl oder Naturgefahren versichert, sondern unter anderem auch gegen Schäden durch Bedienungsfehler, Konstruktionsfehler, innere Betriebsschäden oder Ungeschicklichkeit.

Dieser umfassende Versicherungsschutz gilt nicht nur auf Ihrem Betriebsgelände oder auf der Baustelle, sondern überall dort, wo Ihre Geräte zum Einsatz kommen – auch beim Transport.

Unter anderem folgende Geräte können Sie im Rahmen einer Geräteversicherung schützen:

  • Hebezeuge und Transportgeräte: All-Terrain-Krane, Anbaubühnen, Anhängerbühnen, Anhängerkrane, Arbeitslifte, Autokrane, Bauaufzüge, Dachdeckerkrane, Gabelstapler (Gas, Elektro, Diesel), Gelenkarmbühnen, Gittermastkrane, LKW-Ladekrane, Mastkletterbühnen, Personenlifte, Rough-Terrain-Krane, Scherenbühnen, Schnellmontagekrane, Schrägaufzüge, Teleskoparmbühnen, Teleskopkrane (ggf. inkl. Gittermastwippspitze), Teleskoplader, Turmdrehkrane etc.,
  • Versorgungstechnik: Kompressoren, Stromaggregate etc.

und vieles mehr – fragen Sie uns einfach, sicher ist auch eine Deckung für Ihr Gerät unkompliziert möglich!

 

Weitere umfassende Informationen zur Geräte-Versicherung finden Sie hier. Zudem soll Ihnen die nachfolgende Checkliste einige wichtige Punkte aufzeigen.

  • Wurde die Versicherungssumme für meine Geräte korrekt ermittelt und ist sie noch aktuell?
  • Habe ich alle für mich relevanten Gefahren abgesichert oder habe ich nur eine sehr eingeschränkte Kaskodeckung oder Maschinen-Teilversicherung?
  • Habe ich alle wichtigen Zusatzgeräte und Reserveteile in meinen Vertrag mit aufgenommen?
  • Habe ich den für mich richtigen Einsatzbereich vereinbart?
  • Habe ich mit meinem Versicherungsvermittler/Versicherungsmakler innerhalb des letzten Jahres eine Durchsprache meines Vertrages vorgenommen?
  • Entsprechen meine Versicherungsbedingungen dem aktuellen Stand?
Dachdeckerarbeiten mit Kran
Weitere Kunden aus der Kategorie Handwerk
Sanitär - Heizung - Klima

Sanitär - Heizung - Klima / SHK

Häufig gibt es im Schadenfall Probleme, etwa weil die durchgeführten Tätigkeiten nicht mitversichert sind (z.B. Installation der Haustechnik im Netzwerk), weil die Versicherungssumme zu niedrig ist oder weil die Kosten für Nachbesserung oder Mangelbeseitigung in alten Verträgen nicht enthalten sind. Aus diesem Grund sollte die passgenaue und risikogerechte Versicherung eines SHK-Betriebes einem Spezialisten vorbehalten bleiben.
Handwerk
Handwerk
Handwerk
Handwerk

Zimmerer

Häufig gibt es in Schadenfall Probleme, etwa weil der eigene Gerüstbau gar nicht versichert ist [...]. Auch die Innungen warnen mittlerweile immer häufiger davor, dass in der Halle abgestellte Fahrzeuge zu einem Verlust des Versicherungsschutzes führen können, wenn es zu einem Feuer kommt. Hier gibt es nur noch sehr wenige Versicherer, die in der Halle abgestellte Fahrzeuge akzeptieren (Stichwort: Garagenklausel).
Handwerk
Handwerk
Handwerk
Handwerk
Handwerk
Handwerk
Handwerk
Handwerk
Handwerk
Wenden Sie sich vertrauensvoll an mich: 06322 / 98 94 42 kontakt [at] nikki-pahl.de



Erfahrungen & Bewertungen zu Nikki Alexander Pahl
Metropolregion